hot yoga übungen.

Standing Deep Breathing / Tiefenatmung (Pranayama)

  • erhöht das Lungenvolumen

  • hilft bei Kurzatmigkeit und Asthma

  • senkt Bluthochdruck

  • entgiftet den Körper

  • wärmt den Körper auf

  • versorgt den Körper mit reichlich Sauerstoff

DSC_5285.jpg

Half Moon / Halbmond

(Ardha Chandrasana)

 

  • erhöht Beweglichkeit der Wirbelsäule

  • hilft bei Ischias–Problemen

  • korrigiert Fehlhaltung

  • stärkt jeden Muskel in der Körpermitte, besonders die Bauchmuskulatur

  • hilft bei gefrorenem Schulter-Syndrom

  • unterstützt die Verdauung

DSC_5386.jpg

Awkward / Hockstellung (Utkatasana) 

  • wirkt dem Hallux Valgus (Hammerzehe) entgegen

  • formt die Bein- und Hüftmuskulatur

  • hilft bei Rheuma-, Gicht- und Arthrosebeschwerden in den Beinen zu mildern

  • trainiert die gesamte Körpermuskulatur

  • unterstützt die Heilung von Bandscheibenvorfällen im unteren Rücken

  • fördert Konzentration

DSC_5227.jpg

Eagle / Adler (Garurasana)

  • öffnet die 12 Hauptgelenke und Schultern, verbessert deren Flexibilität

  • versorgt die Fortpflanzungsorgane und Nieren intensiv mit Sauerstoff und hilft deshalb bei                Fortpflanzungsproblemen

  • fördert Gleichgewicht und Balance

  • formt Waden, Oberschenkel, Hüften, Po, Oberarme und die Bauchmukulatur

DSC_5236.jpg

Standing Head to Knee / Stehende Kopf zum Knie Übung (Dandayamana Janushirasana)

  • massiert Gallenblase, Milz, Bauchspeicheldrüse, Gebärmutter und Eierstöcke

  • stärkt Bein-, Hüft-, Po- und Rückenmuskulatur sowie Bizeps und Trizeps

  • fördert Willensstärke und Konzentration

  • fördert die Flexibilität des Ischiasnervs

DSC_5239.jpg

Standing Bow / Stehender Bogen (Dandayamana Dhanurasana)

  • erhöht die Flexibilität des Brustkorbs, der Lungen und der unteren Wirbelsäule

  • versorgt alle Organe und Drüsen mit reichlich Sauerstoff

  • erhöht Geduld, Durchhaltevermögen und Konzentration

  • formt Bauchdecke, Oberschenkel, Hüften, Po und Oberarme

DSC_5246.jpg

Balancing Stick / Balancierender Stock (Tuladandasana)

  • stärkt den Herzmuskel

  • reinigt die Venen und Arterien

  • korrigiert Fehlhaltungen

  • erhöht das Lungenvolumen durch Dehnung der Lungen

  • fördert die Durchblutung des Gehirns

  • stärkt die Körperkontrolle und die Konzentration

DSC_5252.jpg

Standing Separate Leg Stretching / Separate Beinstreckung
(Dandayamana Bibhaktapada Paschimottanasana)

  • dehnt besonders die unteren Wirbel

  • verschafft dem gereizten Ischiasnerv Entlastung

  • massiert die inneren Organe und unterstützt die Verdauung

  • erhöht die Flexibiliät der Hüften, der Fußgelenke und des unteren Rückenbereichs

DSC_5260.jpg

Triangle / Dreieck (Trikanasana)

  • trainiert das Herzkreislauf-System

  • stärkt die seitliche Bauchmuskulatur

  • dehnt und stärkt die Hüftmuskulatur

  • trainiert simultan alle Muskelgruppen

  • macht die Taille schlanker

DSC_5465.jpg

Standing Seperate Leg Head to Knee / Separate Bein Kopf zum Knie Übung (Dandayamana Bibhaktapada Janushirasana)

  • formt Bauch, Taille und Hüften

  • verbessert Balance

  • reguliert den Hormonhaushalt

  • wirkt antidepressiv

  • massiert die Schilddrüse, hilft die Fettverbrennung und das Immunsystem zu regulieren

DSC_5269.jpg

Tree Pose / Baum (Tadasana)

  • verbessert Haltung und Balance

  • macht Fuss-, Knie- und Hüftgelenke flexibeler

  • stärkt die Bauchmuskulatur

DSC_5276.jpg

Toe Stand / Zehenstand (Padangustasana)

  • fördert das Gleichgewicht

  • wirkt therapeutisch bei Rheuma und Gicht in den Knien, Fußgelenken und Füssen

  • entwickelt mentale Stärke und GEDULD

  • hilft Hämorriden zu heilen

  • öffnet Hüft- und Kniegelenke

DSC_5298.jpg

Dead Body Pose / Totenstellung (Savasana)

  • lehrt, komplett zu entspannen

  • beruhigt den Herzschlag

  • normalisiert die Durchblutung

DSC_5351.jpg

Wind Removing / Bauchpresse (Pavanamuktasana)

  • stimuliert und massiert den Verdauungstrakt

  • fördert die Beweglichkeit der Hüftgelenken und der Wirbelsäule

  • formt Bauch, Hüften und Beine

IMG_3120.jpg

Cobra / Kobra (Bhujangasana)

  • stärkt den unteren Rücken

  • hilft bei Skoliose und Bandscheibenvorfällen

  • kräftigt Deltoids, Trapezius Trizeps

  • verringert durch von Ischiasnerv und Bandscheibenvorfällen verursachte Schmerzen

  • erhöht niedrigen Blutdruck

  • entkrampft bei Menstruationsbeschwerden

  • verbessert die Funktion von Leber und Milz

  • fördert die Verdauung

Seelenportraits-5301.jpg

Locust / Heuschrecke (Salabhasana)

  • stärkt Hals- und Nackenmuskulatur

  • hilft noch besser als Cobra Pose bei Bandscheibenvorfällen und Ischiasproblemen

  • entlastet bei Krampfadern in den Beinen

  • hilft bei Karpaltunnel Syndrom, Tennisellbogen und Sehnenscheidenentzündung

  • kräftigt die Bauch-, Arm-, Hüft- und Oberschenkelmuskulatur

  • fördert die Verdauung

DSC_5475.jpg

Full Locust / Volle Heuschrecke (Poorna-Salabhasana)

  • stärkt den mittleren Rücken

  • kräftigt die Bauch-, Arm-, Hüft- und Oberschenkelmuskulatur

  • öffnet den Brustkorb

  • hilft bei Skoliose, Kyphose, Spondylose und Bandscheibenvorfällen

  • fördert die Verdauung

DSC_5314.jpg

Bow / Liegender Bogen (Dhanurasana)

  • unterstützt die Funktion des Darms, der Leber, der Nieren und der Milz

  • erhöht Sauerstoffzufuhr durch maximale Öffnung des Brustkorbs

  • belebt die Nerven der Wirbelsäule

  • dehnt und stärkt die Bauchmuskulatur

  • hilft bei Rückenproblemen

DSC_5319.jpg

Fixed Firm / Fixed Firm (Supta Vajrasana)

  • hilft bei Ischiasproblemen, Gicht und Rheuma in den Beinen

  • strafft Bauch, Ober- und Unterschenkel

  • macht die untere Wirbelsäule, Knie und Fußgelenke
    flexibler und kräftigt zugleich

  • löst Rückenschmerzen im unteren Rücken

DSC_5328.jpg

Half Tortoise / Halbe Schildkröte (Ardha Kurmasana)

  • BESTE UEBUNG BEI KOPFSCHMERZEN

  • fördert die Entspannung und den Stressabbau

  • erhöht die Durchblutung des Gehirns und des Herzens

  • flexibilisiert den Schultergürtel und trainiert die Schultermuskulatur (Schulterblatt, Deltoids,
    Trizeps und Latissimus Dorsi)

  • hilft bei Asthma und Migräne

DSC_5473.jpg

Camel / Kamel (Ustrasana)

  • dehnt die Bauchorgane und Wirbelsäule maximal

  • dehnt den Rachen und die Schilddrüse

  • öffnet den Brustkorb und die Lungen

  • stimuliert das Nervensystem

  • flexibilisiert Wirbelsäule und Nacken durch maximale Kompression

  • strafft Bauch und Taille

  • hilft bei Wirbelsäulenverformungen im Nacken und oberen Rücken

DSC_5330.jpg

Rabbit / Hase (Sasangasana)

  • dehnt die Wirbelsäule maximal (das Gegenstück zum Kamel)

  • verbessert die Verdauung, hilft bei Stirnhöhlenproblemen, Erkältung und chronischer Mandelentzündung

  • löst Verspannung in Nacken und Schulterbereich

  • hilft bei Schlafstörungen, Depressionen und Diabetes

  • stimuliert Schilddrüse und Nebenschilddrüse durch Kompression, reguliert den Stoffwechsel

  • gleicht den Hormonspiegel aus

DSC_5336.jpg

Head to Knee with Streching / Kopf zum Knie Dehnung (Janushirasana mit Paschimottanasana)

  • wirkt ausgleichend auf Blutzuckerspiegel und Stoffwechsel

  • verbessert die Flexibilität des Ischiasnervs, der Hüftgelenke und Bänder

  • stärkt das Immun- und Lymphsystem

  • verbessert die Durchblutung der Leber, der Nieren, der Bauchspeicheldrüse, der Schilddrüse, der Thymusdrüse und des Verdauungstraktes

  • dehnt den Solarplexus

  • hilft bei Allergien und Arthrose

DSC_5339.jpg

Spinal Twist / Wirbelsäulendrehung (Ardha Matsyendrasana)

  • beruhigt das Nervensystem

  • entgiftet
  • erhöht die Durchblutung und kann das Nervensystem, die Venen und das Gewebe optimal mit Nährstoffen versorgen

  • löst Rückenschmerzen, schützt vor Bandscheibenvorfällen und wirkt Verformungen der Wirbelsäule entgegen

  • hilft bei Arthrose im Knie und Ischiasproblemen

DSC_5344.jpg

wünsche & anregungen.

Wenn du noch mehr über Yoga und die dazugehörigen Übungen wissen möchtest, melde dich bei mir...

Deine Susanne

DSC_5601.jpg