Bewegung ist so viel mehr...



Auch ich musste lernen meinem Körper wieder zu vertrauen. Wenn wir nämlich anfangen unserem Körper zu vertrauen, lösen sich viele Probleme von ganz alleine.

Wie oft wollen wir im Leben die Kontrolle behalten, haben Angst loszulassen… nur um festzustellen, dass wir absolut gar nichts unter Kontrolle haben…

Diese Kontrolle macht sich durch An- und Verspannung, Beschwerden, Einschränkungen und Funktionsstörungen bemerkbar. Durch bewusste Körperarbeit können wir eine bessere Lebensqualität erlangen, Gelassenheit, Vertrauen und Leichtigkeit erlernen.


BEWEGUNG REDUZIERT STRESS

Bewegung baut Stress ab und so lernt unser Körper, besser mit Stress umzugehen.


BEWEGUNG MACHT GLÜCKLICHER

Manchmal lässt sich der innere Schweinehund nur schwer überwinden. Aber es lohnt sich, denn Bewegung setzt Endorphine frei – Glückshormone, die schlechte Laune vertreiben. Bei Menschen mit Depressionen oder Angststörungen kann Bewegung sehr therapeutisch wirken.


BEWEGUNG MACHT SELBSTBEWUSSTER

Wer sich bewegt fühlt sich fitter, selbstbewusster und traut sich mehr zu. Nichts ermutigt mehr als sich wieder etwas zuzutrauen und das überträgt sich auch auf alle anderen Lebensbereiche – mit diesem Mut können wir alles angehen und verändern.


BEWEGUNG LÄSST UNS BESSER DENKEN

Unsere grauen Zellen werden durch Bewegung mittrainiert. Wer regelmäßig sein Herz-Kreislauf-System trainiert, aktiviert das Zellwachstum, das für das Lernen verantwortlich ist.


BEWEGUNG LINDERT ANGST

Menschen mit einer Angststörung hilft körperlichen Bewegung nachweislich.


BEWEGUNG HILFT BEI SUCHT

Durch Aktivität schüttet unser Gehirn das Glückshormon Dopamin aus – aber auch bei Alkohol, Drogen, Sex oder Essen. Aktivität kann dabei helfen, das Suchtverhalten zu verändern.


BEWEGUNG HILFT ZU ENTSPANNEN

Die Schlafqualität verbessert sich durch regelmäßiges Training nachweislich. Bewegung ist die gesündere Alternative zur Schlafpille.


BEWEGUNG MACHT PRODUKIVER

Schwierigkeiten eine Aufgabe zu lösen? Statt krampfhaft zu versuchen einen klaren Kopf zu bekommen, sollten wir lieber eine Runde um den Block laufen. Denn mit dem Körper kommen auch die Gedanken wieder in Bewegung. Studien zeigen, dass regelmäßige Aktivität uns produktiver macht und uns mit mehr Energie durch den Tag bringt.


GEMEINSAME AKTIVITÄT MOTIVIERT

Gemeinsam macht es einfach mehr Spass, wir sind konzentrierter und fokussierter!


HOT YOGA IST DER PERFEKTE AUSGLEICH ZUM SPORT

Viele Sportler finden im Hot Yoga einen Ausgleich zum Training. Besonders bei einseitigen Ausdauersportarten wie Fußball oder Laufen schafft es eine gesunde Balance. Wir arbeiten an einer ausgewogene Muskelgeometrie, um die vorhandene Einseitigkeit nicht noch mehr zu verstärken.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen