Bist du (wirklich) bereit zur Veränderung?



Wenn du Verantwortung für dein Leben übernimmst, deine Probleme angehst und aufhörst, die Schuld bei anderen zu suchen, wirst du etwas verändern können. Solange du in der Opferrolle bist, wirst du nichts ändern.


ABER WAS GENAU IST DIE OPFERROLLE?


Wenn du dich in der Opferrolle befindest, siehst du immer nur, was nicht funktioniert und behauptest dann, dass die anderen oder die Umstände daran schuld sind. Dein Fokus konzentriert sich auf das Problem und nicht die Lösung.

Die Opferrolle führt dazu, dass du verbittert, negativ, passiv, überfordert, ausgelaugt und unglücklich bist.


Die vermeintlichen „Vorteile“ der Opferrolle: • So bekommst du Aufmerksamkeit: Wenn du ständig jammerst und anderen erzählst, wie schwer du es hast, bekommst du erst mal Aufmerksamkeit – und das tut gut. • Du musst nichts riskieren: Wenn du jedoch behauptest, dass du nichts verändern kannst, musst du dich diesem Risiko nicht stellen. • Selbstschutz: Es ist sehr viel einfacher, den anderen die Schuld zu geben anstatt sich einzugestehen, dass es an einem selbst liegt.


SCHULD SIND DIE ANDEREN

Ob du nun unglücklich bist, gescheitert bist oder etwas gar nicht erst probierst: immer ist jemand anderes schuld! Doch andere dafür verantwortlich machen und ihnen die Schuld zu geben bringt dich kein bisschen weiter und ist ein eindeutiges Anzeichen dafür, dass du in der Opferrolle bist.


DU PROBIERST ES ERST GAR NICHT ODER GIBST SOFORT WIEDER AUF

Menschen in der Opferrolle neigen dazu, bei den kleinsten Problemen und Rückschlägen ihre Ziele aufzugeben. Du glaubst, dass das Leben gegen dich ist und dass es keiner so schwer hat wie du. Fühlst dich ständig benachteiligt. Aber jeder Mensch hat Krisen und erlebt herbe Rückschläge. Veränderung geschieht nur durch aktives Handeln!! Denk dran, jeder Meister war mal Anfänger!


DU HAST IMMER EINE AUSREDE PARAT

Egal, um was es geht, du hast für alles eine Ausrede: • Ich habe keine Zeit • Ich bin zu alt/jung • Es geht nicht wegen … Job, Haus, Geld, Partner, Kindern. • Kann ich nicht • Das funktioniert für andere, aber nicht für mich, weil…


MENSCHEN IN DER OPFERROLLE LIEBEN AUSREDEN.


Statt ihre Ziele zu verfolgen, sich ihren Problemen zu stellen und Herausforderungen zu meistern finden sie lauter Gründe, warum sie etwas nicht tun können. Du glaubst, dass es sowieso keine Lösung gibt und dass du nichts verändern kannst.

Raus aus der Opferrolle – Wie du mehr Verantwortung für dich, deine Handlungen und dein Leben zu übernehmen kannst…


BIST DU WIRKLICH BEREIT, DAS RICHTIGE ZU VERÄNDERN?

Wenn ein Mensch sich verändert, hat er entweder genug gelernt oder genug gelitten! Der Job ist das Problem? Dann muss ein neuer her. Die Beziehung funktioniert nicht? – NEXT! Du merkst, dass etwas in deinem Leben nicht stimmt aber landest trotzdem immer wieder in ähnlichen Situationen. Du fragst dich: Wieso passiert MIR das andauernd? Wieso ist MEIN Weg so steinig und schwer? Bist du bereit, radikal ehrlich mit dir zu sein und da hinzuschauen, wo du dir ganz lange was vorgemacht und dich belogen hast?

Der Grund, warum du unzufrieden bist, liegt mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit IN DIR und nicht im Aussen. Nichts wird sich im Aussen verbessern, wenn du nicht bereit bist DICH innerlich zu verändern.


FOKUSSIERE DICH AUF DICH LÖSUNG – NICHT DAS PROBLEM

Das Leben ist nicht immer fair. Versuche die Probleme in deinem Leben proaktiv anzugehen. Anstatt dich darüber zu beklagen, dass das Leben unfair ist, such nach einer Lösung. Warte nicht, dass es dir jemand abnimmt, es geht um DICH und DEINE Veränderung, niemand kann das für dich tun. Das Problem ist, wenn du glaubst, dass das Leben dir etwas schuldet. Wenn du erwartest, dass deine Bedürfnisse von anderen erfüllt werden und dass das Leben einfach sein muss – Veränderung ist nie einfach!

Konzentriere dich stattdessen darauf, das Beste aus dem zu machen, was momentan möglich ist. Wenn du eine Enttäuschung erlebst, verletzt wirst oder ein vor einer Herausforderung stehst, kannst dich selber motivieren und sagen, dass auch wieder bessere Zeiten kommen.


DEIN MINDSET MACHT DEN UNTERSCHIED

Du hast einen Fehler gemacht? Du bist gescheitert? Du hast dir etwas vorgenommen und es nicht getan? Du hast jemandem etwas versprochen und es nicht eingehalten? Übernimm die Verantwortung für deine Handlungen. Hör auf, nach Ausreden zu suchen und dich rauszureden.

Manchmal passieren uns auch Dinge, für die wir einfach nichts können. Du bist nicht immer verantwortlich dafür WAS dir passiert aber wie du auf die Umstände reagierst. Und das ist auch der große Unterschied zwischen Menschen in der Opferrolle und denen, die Verantwortung übernehmen. Egal, was in deinem Leben passiert und egal, wie dich andere Menschen behandeln: Du entscheidest, wie du darauf reagierst.


“Whether you think you can or think you can’t, you’re right.” Henry Ford



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen