Hot Yoga ist Therapie und so vieles mehr!

Aktualisiert: Apr 16

Von Susanne Krick.

Hot Yoga ist MindBody Balance

Hier geht es nur um DICH. Durch meine eigenen Prozesse, merkte ich, dass bewusste Körperarbeit der wichtigste Bestandteil in meiner Persönlichkeitsentwicklung und vor allem Heilung/Gesundung war. Deswegen ist es mir heute eine Herzensangelegenheit, dich Schritt für Schritt auf DEINEM Weg zu begleiten. Ich unterstütze, gebe dir Hilfestellung und Impulse, helfe dir unbewusste Muster und Abläuft zu erkennen und motiviere dich, den nächsten Schritt zu gehen. Denn erst wenn du dir und deinem Körper BEWUSST wirst, hast du die Möglichkeit etwas zu verändern! Durch meine langjährige Hot Yoga Erfahrung, meinen therapeutischen Hintergrund und bisherige Aus-, und Weiterbildungen rund um Mind & Body, kann ich dich ganzheitlich begleiten.

Unsere Körperhaltung sagt eine ganze Menge über unseren inneren Zustand aus… Und so wie wir uns fühlen, bewegen wir uns auch im Alltag… und auf der Yoga Matte – völlig unbewusst. Deine Haltung zeigt wie es dir geht… und genau da fängt meine Arbeit an.

Jemand der angespannt ist, wird seinen Körper angespannt bewegen. Ein Mensch, der bedrückt ist, wird seinen Körper in eine gedrückte Position bringen. Jemand der ausschliesslich leistungsorientiert praktiziert, wird seine gesunden Grenzen immer wieder überschreiten und läuft Gefahr sich zu verletzen. Jemand der sich «nicht gut genug» fühlt, kann ungeduldig auf der Matte sein und seinen Körper «auf biegen und brechen» in die Übungen forcieren. Jemand der gelernt hat sich besser zu spüren wird sanfter und geduldiger sein und seinen Körper mit einer kraftvollen Leichtigkeit bewegen.

Mind & Body sind fest miteinander verbunden. Die Psyche leidet, wenn es dem Körper schlecht geht und umgekehrt. Beim Hot Yoga geht es um deine Körperwahrnehmung, anders als beim Sport, wo wir den Körper zwar bewegen aber den Fokus meist stark nach aussen gerichtet halten, uns Leistung abverlangen oder Gruppenaktivitäten ausüben.

Unser MINDSET bestimmt, wie wir uns bewegen… und zwingt uns in Position, die unsere mentale Einstellung vorgibt: verspannt bei Stress und Anstrengung, gedrückt, wenn wir uns nichts zutrauen, schlaff wenn wir energielos sind oder offen und neugierig wenn es um Veränderung geht. Wenn du dich und deinen Körper nicht spürst – oder aus deiner Ablehnung heraus nicht spüren möchtest – wirst du irgendwann feststellen, dass alle Lebensbereiche darunter leiden: Beruf, Sozialesumfeld, Freizeitaktivitäten… Wie präsent bist du im Umgang mit dir? Präsenz ist auch entscheidend wie du mit anderen umgehst. Beobachte dich! Bewusste Körperarbeit bringt Mind & Body in die Balance, denn wenn du dich und deinen Körper bewusster wahrnimmst, verändert sich auch dein Mindset und somit auch dein Alltag… Balance your Body – Balance your Mind

“Es gibt einen Platz, den du füllen musst, den niemand sonst füllen kann, und es gibt etwas für dich zu tun, dass niemand sonst tun kann” – Platon



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen